Die 12 besten Erlebnisse und Sehenswürdigkeiten für einen Urlaub in Süderjütland (2018)


Deswegen sollten Sie unbedingt einen Urlaub in Süderjütland verbringen

Einige von Ihnen erinnern sich womöglich besonders gut an einen bestimmten Urlaub. 

Da war einfach eine Spitzenklasse Gesellschaft, das Umfeld gemütlicher als je zuvor und jedes einzelne Erlebnis war etwas ganz besonderes. 

Wir können Ihnen leider nicht die perfekte Gesellschaft versprechen - allerdings können wir dafür garantieren, dass die Erlebnisse und Attraktionen unvergesslich werden. Das Umfeld wird mit Sicherheit idyllisch werden, wenn Sie Ihren Urlaub in Süderjütland verbringen. 

Sie werden Schwierigkeiten bekommen so idyllische und küstennahe Ferienhäuser wie in Süderjütland zu finden. Neben den schönen Ferienhauskolonien gibt es viele Sehenswürdigkeiten und Erlebnisse in Süderjütland und Südjütland. Um so viel wie möglich zu erleben, nehmen Sie am besten viel Zeit mit. 

Um Ihnen Ihre Wahl ein wenig zu erleichtern und Ihren Urlaub zu strukturieren, haben wir unsere Favoritten hier für Sie zusammengestellt. Es ist für jeden etwas dabei  - ob klein oder groß, ob aktiv oder eher ein ruhiger Reisender.

Lassen Sie sich die Geschichte der Königsfamilie näher bringen, entdecken Sie die atemberaubende Natur Süderjütlands oder wie wäre es mit einem Theaterbesuch im Fredericia Theater? Dieses und viele weitere Ratschläge haben wir für Sie bereit.



Historiecenter Dybbøl Banke

Historiecenter Dybbøl Banke

Einem Jungen wird gezeigt, wie man mit einem Gewähr schießt. Foto: Historiecenter Dybbøl Banke.     

Es gibt kaum Gegenden in Dänemark, die eine wichtigere Rolle in der Geschichte Dänemarks gespielt haben, als Süderjütland. 

Wir schreiben das Jahr 1864 - Deutschland gewinnt die Schlacht an den Düppeler Schanzen und das Gebiet geht in deutschen Besitz über. Erst viele Jahre später (1920) wird das Gebiet wieder dänisch.

Die Schlacht an den Schanzen hinterließ starke Schäden in Dänemark. Das Historiecenter Dybbøl Banke beschäftigt sich genau mit dieser Schlacht und den Auswirkungen des deutsch-dänischen Krieges. 

Das Center stellt den Bau einer Schanze dar,  welcher zur Verteidigung und zum Schutz diente. Erleben Sie am eigenen Körper, wie die Soldaten lebten und um ihr Land kämpften. 

Begeben Sie sich auf eine Reise durch die Zeit! Stürzen Sie sich in die Schlacht und verteidigen Sie Ihr Lager mit den Kanonen. Fehlen Ihnen die Kanonenkugeln, so ist ein Schmied vor Ort und sorgt für Nachschub. Es erwarten Sie viele spannende Geschichten aus der Vergangenheit. In den Baracken warten Soldaten aus dem Krieg auf Sie - Zeugen der Zeit. Sie erzählen von ihren aufregenden und furchteinflößenden Erlebnissen, während Sie es sich in einem der gemütlichen Strohbetten bequem machen. 

Neben den vielen Geschichten haben Sie auch die Möglichkeit, das Essen der Soldaten zu kosten, Pfannkuchen zu backen oder Uniformen der Soldaten auszuprobieren und sich mit einem der alten Gewähre auszurüsten.

Täglich veranstaltet das Center verschiedene Aktivitäten für jung und alt. Am Wochenende und in den Ferien gibt es ein erweitertes Programm mit vielen spannenden Aktivitäten. 

In naher Umgebung des Centrums befindet sich ebenfalls die Düppeler Mühle, welche im deutsch-dänischen Krieg zerstört, jedoch danach wieder aufgebaut wurde. Sie gilt als Dänemarks Nationalsymbol.


HighPark Sønderjylland


Sie lieben Herausforderungen und wollen gerne hoch hinaus? Dann ist der HighPark Sønderjylland in Apenrade genau das Richtige für Sie. 

Es gibt viele verschiedene Strecken hoch oben in den Spitzen der Bäume und auch Strecken, die nicht allzu hoch sind. Für jeden ist etwas dabei - ob klein, ob groß. 

Für die etwas kleineren Gäste (die 6-10-Jährigen) gibt es zwei Strecken, auf denen Sie Ihr Können beweisen können.  Zum einen gibt es dort die Weiße Strecke - diese befindet sich nur wenige Meter über dem Boden. Zum anderen gibt es die Grüne Familienstrecke auf welcher jeder sich seinen Herausforderungen stellen kann, trotz der Höhe. 

Auf der Grünen Familienstrecke erlangen bekommen Sie ein erstes Gefühl vom Klettern durch die Bäume und über die Schlucht. 

Der Park ist so eingerichtet, dass das Niveau der verschiedenen Strecken sich von Strecke zu Strecke steigert. Damit Sie die Rote Strecke ausprobieren können, müssen Sie zunächst die Grüne Strecke bewältigen und die Rote Strecke zuerst, um die Schwarze Strecke ordentlich ausführen zu können.

Auf der roten Strecke ist sowohl Mut, als auch Technik gefragt. Es ist nicht gefordert, dass Sie erfahrene Kletterer sind - nein! Viel wichtiger ist der Spaß bei der Sache und das Adrenalin, das durch die Adern pumpt.

Um die Rote Strecke bewältigen zu dürfen, ist ein Mindestalter von 10 Jahren vorgesehen. 

Für die richtig Mutigen unter Ihnen gibt es die Schwarze Strecke. Diese ist für Personen ab 14 Jahren zulässig. Sie klettern hoch in die Bäume und müssen Mut, Stärke und Koordinationsfähigkeiten unter Beweis stellen. Besonders wichtig im Verhältnis zu den anderen Strecken ist dort die Kraft in den Armen, die gefragt ist, um die Strecke zu bewältigen. 

Benötigen Sie eine Verschnaufpause - oder müssen Sie nach dem Klettern wieder Energie auftanken? Besuchen Sie das Pfannkuchenhaus und essen Sie leckere Pfannkuchen. Sie können jedoch auch Ihr eigenes Essen mitbringen und im Park essen - oder Sie grillen an einem der aufgestellten Grills im Kletterpark. 


Ribe VikingeCenter

Ribe Vikingecenter

Die Geschichte der Wikinger hautnah erleben in Ribe. Foto: Ribe VikingeCenter.     

Kommen Sie mit auf eine Reise in die Wikingerzeit - nach Ribe! Das Zentrum des Handels, Handwerks und der Landwirtschaft in Dänemark. 

Da Ribe als die Stadt der Wikinger gilt, wurde in den 90'ern ein Center errichtet, welches Gästen spannende Aktivitäten bietet. 

Die Bauten im Center basieren auf dem Wissen, das wir über Wikinger haben. Wie bauten die Wikinger? Wie lebten die Wikinger? Seien Sie auf eine Zeitreise gefasst, wenn Sie in das Center hineintreten!

Verfolgen Sie den Verlauf der Zeit und erleben Sie, wie die Wikinger Mittsommer feiern, ernten und säen. 

Oder besuchen Sie den Großbauern und füttern Sie seine Pferde mit Gras. Gemütlich beisammen sitzen während das Feuer leise vor sich hin knistert und der Mahlstein das Mehl mahlt. 

Eine sehr beliebte Aktivität in Ribe ist der Kriegerplatz, an dem sich Streitlustige Wikinger bekämpfen. Jeder der sich traut die starken Wikinger zum Kampf herauszufordern, muss auch Tapferkeit und Willen zeigen! Schlüpft in die Ausrüstung mit Schild und Schwert - es ist Zeit für den Kampf! Nachdem Sie Tapferkeit und Stärke im Kampf bewiesen haben folgt bereits die nächste Herausforderung. Erlernen Sie von erfahrenen Schützen das Schießen mit Pfeil und Bogen.

Es mangelt auf jeden Fall nicht an Aktivitäten im Wikingercenter. Sie können auch spielerisch mehr Wissen über die dänischen Wikinger gewinnen, indem Sie Fladenbrot backen, schnitzen oder Wikinger-Spiele spielen.

Einmal täglich gibt es eine Show, in der ein Falkner zeigt, wie die Wikinger Raubvögel bei der Jagd einsetzten. Ebenfalls können Sie auf dem Marktplatz handeln oder eine Schmuckwerkstatt besuchen, während die Kinder auf einem mythologischen Spielplatz toben. 

Es ist wichtig, dass Sie viel Zeit mitbringen, denn im Ribe VikingeCenter gibt es ser viel zu erleben !


Koldinghus

Die Ruinen der Mauern sind noch immer im Schloss erhalten. Foto: Koldinghus.

Koldinghus ist ein Königsschloss das Ende des 12 Jahrhunderts errichtet wurde. Es galt allerdings nicht nur als Königsschloss, sondern es hatte viele verschiedene Funktionen. 

Das Schloss brannte im Jahre 1808 komplett aus und nur die Ruinen des Schlosses blieben zurück. Viele Jahre später fingen die Restaurierungsarbeiten an und wurden zu dem, was wir heute in Kolding vorfinden.Allerdings ist ein Vergleich mit anderen Schlössern nicht möglich, da Koldinghus nämlich kein gewöhnliches Schloss ist. Es befinden sich noch immer Ruinen im Schloss, die nicht entfernt wurden. Es sind diese Ruinen, die im Koldinghus eine einmalige Atmosphäre erschaffen.

Lassen Sie sich von den Ruinen verzaubern und erleben Sie ein Schloss, wie Sie es zuvor nie erlebt haben! Spannende Geschichten und ein unvergesslicher Einblick in die Geschichte warten hier auf Sie. 

Im Koldinghus gibt es mehrere Ausstellungen über die Geschichte des Schlosses. Von der geschichtlichen Entwicklung bis hin zu Christian der 4., welcher viele Jahre vor Ort regierte. Neben den festen Ausstellungen gibt es auch sich wechselnde Ausstellungen zum Thema Kunst und Handwerk.

Die kleineren Gäste können sich mit Kostümen aus der Renaissance ankleiden und spielerisch über die damalige Zeit lernen - wie kleidete sich ein Adelsmann und wie verhielt sich das Fräulein?

An den Wochentagen werden Rundführungen durch das Koldinghus für Gruppen angeboten - am Wochenende sind für alle Rundführungen da. Erleben Sie die Ruinen und planen Sie einen Ausflug während Ihres Aufenthaltes in Süderjütland!


Fischerei- und Seefahrtsmuseum

Fiskeri og søfartsmuseet

Die Robben-Fütterung ist ein schönes Erlebnis für Groß und Klein. Foto: Fiskeri- og Søfartsmuseet.

Sie lieben das Meer und die Tiere die dort leben? Dann tauchen Sie im Fischerei- und Seefahrtsmuseum in Esbjerg in die Unterwasserwelt eintauchen. Das dürfen Sie auf keinen Fall verpassen!

Im Museum gibt es sowohl einen Innen- als auch einen Außenbereich der Ihnen viele verschiedene Aktivitäten bietet. 

Erleben Sie eine Seelöwenfütterung! Das Wasser spritzt durch das gesamte Becken, während die Seelöwen ihre Kunststücke vorführen - ein Erlebnis für jung und alt. 

Sie interessieren sich für das Tierleben und das einzigartige Ökosystem in einem Wattenmeer? Schauen Sie beim Pavillon vorbei und erfahren Sie interessante Informationen über das Wattenmeer. Entdecken Sie einen Säbelschnäbler - einen ganz besonderen Vogel, der im Gebiet des Wattenmeeres lebt. Auch andere Vogelarten, die Sie auf keinen Fall verpassen dürfen, erwarten Sie beim Pavillon. 

Das Fischerei- und Seefahrtsmuseum hat allerding viel mehr zu bieten, als nur die Tiere und die Natur. Es erwarten Sie spannende Ausstellungen über Bohrinseln in der Nordsee bis hin zu Schiffswerften an der Küste aus dem 20. Jahrhundert.

Im Sommer veranstaltet das Museum kleine Expeditionen ins Wattenmeer mit dem Kutter "Claus Sørensen". Erleben Sie das Leben eines Fischers hautnah - mit etwas Glück können Sie auf der Tour Robben beobachten. Es erwarten Sie 1,5 Stunden mit ganz neuen Einblicken in die Natur! 

Um Ihren Aufenthalt im Museum perfekt zu machen, nehmen Sie sich einen Picknickkorb mit und genießen Sie Ihr mitgebrachtes Essen, während die Kinder auf dem Spielplatz toben oder sich anders amüsieren. 


Fredericia Teater

Fredericia Teater

Die Aufführungen sind sehr schön mit toller Musik Foto: Søren Malmose.


Das Fredericia Teater hat sich im Laufe der letzten Jahre zu einem Publikumsliebling in der dänischen Theaterwelt entwickelt - und das zurecht!

Im Theater haben in den letzten Jahren eine Menge verschiedener Musicals stattgefunden, die das Publikum begeistert haben. So mancher wurde schon in den Bann des Theaters gezogen!

Disney-Musicals wie Aladdin, Die kleine Meerjungfrau und der Glöckner von Notre Dame füllten die Reihen und begeisterten die Zuschauer. 

Gleiches gilt für die Musicals Shubidua und Seebach - auch diese Musicals zogen Mengen von Menschen an. Das Theater möchte weiterhin Disney-Musical und andere musikalische Hightlights vorführen und die Menschen in ihren Bann ziehen. Neben den Theateraufführungen arrangiert das Theater auch Konzerte und andere Veranstaltungen mit kreativen und erfolgreichen Musikern.

Sie wollen sich von Musik und spannenden Geschichten verzaubern lassen - dann besuchen Sie das Theater in Fredericia.

Das Theater ist im Zentrum von Fredericia. Es ist ein Erlebnis, das Sie so schnell nicht vergessen werden. 


Geographischer Garten

Haben Sie schon immer davon geträumt mal einen der schönsten Gärten der Welt zu besuchen?

Ja? Dann müssen Sie nur einen Abstecher nach Kolding machen - denn dort, am Rande der Stadt, liegt der Geographische Garten.

Er wurde zu einem der 60 schönsten Garten in der ganzen Welt ernannt und gehört außerdem zu einem der 27 schönsten in Europa - dieses verkündigte die World Federation of Rose Societies und zwar zurecht!

In dem 12 Hektar großen Garten finden Sie mehr als 2000 verschiedene Arten von Bäumen, Büschen und Blumen - eingeteilt in die Herkunftsländer der Pflanzen. 

Das bedeutet für Sie, dass Sie eine botanische Rundreise durch die ganze Welt machen können - von Japan nach Kanada bis Sibirien und Südamerika. 

Der Garten hat in seinen hundert Jahren viel Zeit gehabt, um sich zu dem zu entwickeln, was wir heute in Kolding vorfinden. Aus diesem Grund gibt es auch sehr viele sehr große Bäume im geographischen Garten. 

Im Garten gibt es verschiedene Themengebiete - in den einen finden Sie beispielsweise Gewürzkraut und in anderen medizinische Pflanzen. 

Möchten Sie neue Inspiration für Ihren eigenen Garten sammeln oder möchten Sie einen gemütlichen Spaziergang in schöner Umgebung machen? Dann ist der Geographische Garten das perfekte Ausflugsziel für Sie in Ihrem Urlaub!


Christiansfeld Centret

Christiansfeld centeret

Die Kirche der Brüderschaft ist eines der bedeutsamen Gebäude in Christiansfeld. Foto: Christiansfeld Centret.

Christiansfeld liegt zwischen Kolding und Hadersleben wird von UNESCO als eines der sieben begehrtesten besondersten Kulturerinnerungsstätten Dänemarks betrachtet. Dazu gehören zum Beispiel auch Kronborg, die Ruinensteine von Jelling und der Dom zu Roskilde.

Ein Erlebnis der Topklasse - es erwarten Sie spannende Erzählungen und eine Menge Kultur. Das Zentrum in Christiansfeld bringt Ihnen die Geschichte der Stadt näher und es finden regelmäßig Ausstellungen, Vorträge und Stadtführungen statt. Der Fokus der Ausstellungen und Veranstaltungen liegt speziell auf der glorreichen Geschichte von Christiansfeld.

Im Jahre 1773 wurde Christiansfeld von einer christlichen Brüderschaft gegründet - nachdem diese von Christian dem 7. die Genehmigung erhielten. Wie Sie vielleicht auch bemerkt haben, ist die Stadt nach Christian dem 7. benannt. UNESCO betrachtet Christiansfeld als eine perfekte Stadt - der Stadtplan und die Architektur sind stark von der Brüderschaft geprägt und weisen einen christlichen Lebenstil auf. 

Deutlich erkennbar ist dieses im Zentrum der Stadt, in welcher eine Kirche steht. Die Stadt wurde um die Kirche herum errichtet - Gebäude mit hoher Wichtigkeit, wie ein Pfarrhaus, Vorstandshäuser und Chorhäuser, welche ledigen Brüdern, Schwestern und Witwen Zuflucht gewährten.

Die Gebäude werden einen adeligen und vornehmen Eindruck auf Sie machen - allerdings waren diese nicht für die Reichen vorgesehen, sondern für die christliche Minderheit. Beim Errichten der Stadt wurde viel Wert auf die Natur und die Gebäude gelegt, damit diese miteinander harmonieren.

Konnten wir Ihr Interesse an einem Ausflug nach Christiansfeld wecken? Es ist auf jeden Fall ein Erlebnis die Stadt zu erkunden - sowohl die von außen sind die Gebäude bemerkenswert!


ACTURE PARK


Der Acture Park ist kein typisches Erlebniscenter. Es handelt es sich hierbei stattdessen um einen 110 Quadratmeter langen Park, der sich von Hadersleben bis ganz nach Vojens zieht. Der Park bietet viele spannende und lustige Aktivitäten in der lokalen Umgebung. Suchen Sie nach aktiven Erlebnissen für Ihren Urlaub in Süderjütland? Dann hat Ihre Suche nun ein Ende - besuchen Sie den Acture Park und erleben Sie spannende und lustige Herausforderungen für die ganze Familie!

Trauen Sie sich und versuchen Sie Ihr Glück auf Dänemarks längster GoKart-Bahn, dem größten Kletterturm, einer Schnorchelsafari, beim 3D Bogenschießen, einer Reise mit dem Veteranzug oder vieles mehr.

Auch diejenigen von Ihnen die Ihre Ferien lieber ruhiger angehen, sind im Acture Park gut aufgehoben. Trekking, Angeln, Curling und Kanu- und Tretboottouren gehören zu den ruhigeren Aktivitäten, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten. 

Aufgrund der Vielfältigkeit des Acture Parks ist dieser das perfekte Ausflugsziel für größere Gruppen - es ist für alle etwas dabei.


Apenrade Veteranbahn und Schienen-Fahrräder 

Aabenraa skinnecykler og veteranbane

 Kleine und auch große Gruppen können auf den Schienen in der Natur ihren Spaß haben. Foto: Aabenraa Veteranbane.

Sie wollten schon immer einmal einen etwas anderen Ausflug in die Natur machen als Sie es gewohnt sind? Dann sind Sie am alten Bahnhof in Apenrade genau richtig. Im Sommer ist es nämlich möglich auf den Schienen mit sogenannten Schienen-Fahrrädern zu fahren. Dann heißt es nicht: "Der Zug fährt auf Gleis 2 ein", sondern "Die Fahrräder fahren auf Gleis 2 ein"! Die Fahrräder können Sie sich dort leihen und sind jeweils für zwei Personen vorgesehen. Dann müssen Sie eigentlich nur noch in die Pedale treten und die Natur um sich genießen. 

Die Tour führt Sie über die alten Gleise und unter alte Brücken hindurch bis in den Wald um Apenrade herum - vergessen Sie keines Falls einen Picknickkorb! Es gibt schöne Plätze im Wald an denen es hervorragend ist zu picknicken und sich eine Pause zu gönnen. 

Damit Sie sich auch so zwischendurch erholen können, ist auf jedem Fahrrad ein Stuhl angebracht - somit können Sie abwechselnd fahren und abwechselnd entspannen. 

Es ist möglich bis zu zehn Fahrräder in Apenrade zu leihen - die Kosten sind zeitlich angepasst. Ein Fahrrad für zwei Stunden kostet 100 dänische Kronen und 200 dänische Kronen für sechs Stunden. 

Beim Ausleihen der Fahrräder erhalten Sie einen Ratgeber mit Tipps und Vorschlägen für kleine Spaziergänge im Wald. Auf den Gleisen gibt es zwei verschiedene Strecken - eine lange und eine kurze. Die Kurze ist 2x3 Kilometer, wohingegen die Lange 2x5 Kilometer lang ist. 


Hjemsted Oldtidspark

Hjemsted oldtidspark

Machen Sie es sich am Lagerfeuer gemütlich. Foto: Hjemsted Oldtidspark.

Im Hjemsted Oldtidspark bei Röm können Sie am eigenen Körper erleben, wie es war in der Eisenzeit in Dänemark zu leben. Sie können dort ein Lager aufschlagen und mehrere Tage zelten - leben und wohnen Sie wie die Bauern, Handwerker, Jäger und Fischer es damals taten. Das perfekte Erlebnis für Naturliebhaber, Historiker und diejenigen die gerne draußen sind. 

Natürlich ist es Ihnen auch gestattet den Park nur für einen Tag zu besuchen - es wird Ihnen auf jeden Fall nicht an Aktivitäten mangeln. 

Sind Sie mit Pfeil und Bogen vertraut? Nein? Dann probieren Sie es aus! Oder segeln Sie in einem Einbaum - ein Boot, bei dem der Rumpf ein einfacher Baumstamm ist. Sie können jedoch auch auf dem Kriegerplatz gegen einander kämpfen, schnitzen, ein Schild malen, Schmuck aus Zinn herstellen oder vieles mehr.

Im Sommer können Sie auch mit einer römischen Kriegsmaschine schießen - sowohl mit Steinen als auch mit Feuerkugeln. Der Hjemsted Oltidenspark ist der einzige Ort in Dänemark, an dem Sie Rekonstruktionen von römischen Onagern (Schleudern) besichtigen können. 

Neben den vielen Aktivitäten beherbergt der Park auch ein Museum, in dem Sie in die Geschichte eintauchen können. 

Der Park befindet sich auf einer Insel auf einem See, welcher sich durch einen Fluss mit einem anderen See verbindet. Die Natur hier ist wirklich schön und Sie haben an mehreren Stellen im Park einen tollen Ausblick auf das Wattenmeer. 

Wenn der Hunger bei Ihnen aufkommt, dann befindet sich im Park ein kleines Geschäft und ein Café, in dem Sie Ihren Hunger und Durst stillen können. Ansonsten können Sie auch mitgebrachtes Essen im Park genießen. 


Schloss Schackenborg

Schackenborg slot

Das schöne Schloss befindet sich nah an der Grenze. Foto: Schackenborg Slot.

Das Schloss Schackenborg in Mögeltondern ist bei vielen bekannt als die damalige Residenz von H.K.H Prinz Joachim. Heute ist es jedoch in Besitz einer Stiftung, sich auf Gäste fokussiert und das Schloss öffentlich macht. 

Damit der Aufenthalt im Schloss aus dem Jahr 1785 ein perfektes Erlebnis wird, arbeitet die Stiftung an einem Center für Besucher - ein Bauernhofladen, ein Café und andere Einrichtungen sollen im Center zu finden sein.

Bis der Bau des Centers abgeschlossen ist, können Sie zu einer der vielen Rundführen im Schloss kommen - Sie erfahren spannende Geschichten über das Schloss und die Galerie. 

Besuchen Sie das Schloss Schackenborg - Sie treten in jahrtausendealte Fußspuren. 

Damals regierte der mächtige Ribebisp von der Ersten Burg Mögeltondernhaus und später baute der Kriegsheld Hans Schack von 1661-1664 Schackenborg. Seine Familie bewohnte das Schloss 11 Generationen lang, bis es 1978 in königliche Hände geriet. 

Neben den Rundführen im Schloss gibt es auch verschiedene Veranstaltungen vor Ort - interessante Vorträge wichtiger Personen, Konzerte und vieles mehr. 


Ferienhaus in Süderjütland


Planen Sie einen Urlaub im Süden von Dänemark, dann sind Sie hier genau Richtig - Wir haben für Sie einen Großteil der Ferienhäuser in Süderjütland in unserer Suchmaschine gesammelt. 

Ob ein teures Luxusferienhaus oder ein Ferienhaus in der günstigeren Preisklasse - damit es für Sie leichter ist, Ihr perfektes Ferienhaus zu finden, haben wir mehrere zur Auswahl.

Haben Sie besondere Wünsche oder brauchen Sie einen Rat? Unser Kundenservice steht Ihnen von Montags bis Freitags zur Verfügung und hilft Ihnen gerne bei der Richtigen Wahl. 

Süderjütland garantiert Ihnen spannende Erlebnisse und eine prachtvolle Natur. 

Für Sie heißt es bloß: Sachen packen und los geht's!


Wir wünschen Ihnen einen schönen Urlaub!